Was ist Trauma?

Von Trauma spricht man, wenn ein Mensch sich einer Situation hilflos und machtlos ausgeliefert fühlt.

Was ist Trauma?


Die Betroffenen fühlen Hilflosigkeit und Machtlosigkeit...

Von Trauma spricht man, wenn ein Mensch sich einer Situation hilflos und machtlos ausgeliefert fühlt.

Hat das Geschehen zu körperlichen Konsequenzen wie Schmerzen oder Verletzungen geführt, bleibt dem Betroffenen oft die Angst vor einer möglichen Wiederholung. Da sie oftmals keine Chance gehabt haben, aktiv für sich und das eigene Überleben einzutreten, werden sie für die Zukunft das Zutrauen in die eigene Handlungskompetenz verloren haben.

Die Folge daraus ist, alles zu vermeiden, was als potentielle Gefahr eingeschätzt wird. Auslösende Situationen können unter anderem Unfälle aller Art, Misshandlungen, Naturkatastrophen, Operationen und Krankheiten sein.

Sichtbare und unsichtbare Verletzungen, Erwartungen, Forderungen, Konkurrenz, Stärke und Durchsetzungskraft...

Sichtbare Verletzungen

Die Gesellschaft akzeptiert oftmals diese Art von Traumen, was dem Traumatisierten wenigstens die Scham vor den anderen Menschen erspart. Die Scham allerdings, die man vor sich selber aufgrund dem Erleben der eigenen Hilflosigkeit erlebt hat, und die Wut über die auslösenden Faktoren und dem Unvermögen, sich aus der Starre zu befreien, bleiben allen Betroffenen erhalten.

Unsichtbare Verletzungen

Unsichtbare Verletzungen hinterlassen dagegen psychische Traumen. Ausgelöst werden psychische Traumen durch Misshandlungen auf emotionaler und mentaler Ebene, oft von Menschen aus unserem direkten sozialen und/oder beruflichen Umfeld. Ganz selten werden diese Verletzungen offen ausgeführt. Oft sind sie sogar vollkommen unbewusst. Nichtsdestotrotz verletzen sie das Selbstwert dessen, der es ertragen muss.

Erwartungen, Forderungen, Konkurrenz...

Erwartungen, Forderungen, Wünsche, Konkurrenz, Neid, Gier– das alles und viel mehr ist normales menschliches Verhalten. Derjenige, der sich in diesem täglichen Kampf nicht positionieren kann oder will, verliert häufig das Ansehen innerhalb seiner Gruppen. Man ist machtlos der Verachtung, dem fehlenden Respekt anderer Menschen ausgeliefert und verliert so mehr und mehr Selbstachtung.

Stärke und Durchsetzungskraft...

Eigene Wünsche, Sehnsüchte und Erwartungen werden nicht mehr gelebt – man hat es nicht verdient, traut sich die Stärke und Durchsetzungskraft nicht zu, Ziele umzusetzen. Auch hier fühlen die Betroffenen Hilflosigkeit und Machtlosigkeit. Ihnen fehlen die Bündnispartner, die ihnen zur Seite stehen könnten.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier...


Meine Themengebiete

Damit kenne ich mich aus!

Auf den folgenden Seiten werden Sie umfangreich über meine Themengebiete informiert. Erfahren Sie hier, was Sie tun können, um die Qualität ihres Lebens enorm zu verbessern.

Angst

Es gibt keinen Menschen, der frei von Angst ist...

Manchmal ist es gut, die Zusammenhänge und Fakten besser zu verstehen. Lernen wir unsere Ängste kennen und sogar verstehen, verlieren sie ihre Macht.

Top